Sie sind hier: Hagen / Beiträge / Unser Service-Thema
 

Unser Service-Thema

NRW-LOKALRADIOS HELFEN - Infos rund um Flüchtlinge in Hagen

Krieg und Terror sorgen zur Zeit für eine der größten Flüchtlingswellen seit Jahren. Viele Flüchtlinge, die nach Hagen kommen, stammen aus Syrien. Die Menschen fliehen einerseits vor dem Regime des Präsidenten Baschar al-Assad. Dazu vertreibt auch die Terrormiliz Islamischer Staat mit Mord und Folter Tausende. 107.7-Radio-Hagen-Reporter Daniel Rohde hat sich für uns informiert. Hier stellen wir Ihnen betroffene Menschen vor und welche Hilfe auch von privaten Personen möglich ist.

Ansprechpartner in Hagen

Hagen ist bunt (Facebook): klick

Deutsches Rotes Kreuz: Tel.: 95 89 0 / E-Mail drkhagen@drk-hagen.de

Hinweis des DRK: Spendenabgabe an Flüchtlingsunterkunft möglich (täglich zwischen 11:00-12:00 und 17:00-18:00) - benötigt wird ungefährliches Spielzeug wie Bobbycar oder HoolaHoop-Reifen, Kinder- und Herrenschuhe.

Aktuell wird warme Winterkleidung benötigt. Vorwiegend in Größe S. Schuhe in Größe 41.

Wer spenden oder helfen möchte, möge sich hier registireren. So kann die Organisation besser gestaltet werden.

Johanniter: Tel.: 93 99 0

Freiwilligenzentrale: Tel.: 18 41 70 / E-Mail: Info@fzhagen.de  

Diakonie: Tel.:38 09 00 E-Mail: info@diakonie-mark-ruhr.de  

Caritas: Tel.: 918 483 E-Mail: info@caritas-hagen.de

Ein paar Infos rund ums Thema aus unserem Programm
Fakten Fluechtlinge Beitrag aus dem Programm
Syrische Flüchtlingsfamilie in Hagen Beitrag aus dem Programm
Hilfe für Flüchtlinge

Das Stichwort für private Hilfe ist auf jeden Fall Ehrenamt:

Klaus Gierke leitet den Bereich „Hilfen für Migranten“ bei der Stadt. Immer wieder melden sich Menschen bei ihm, die ihre Hilfe anbieten. Egal ob Sie Wohnraum, Kleidung, Geld oder auch Ihre Hilfe bei Behörden Angelegenheiten anbieten möchten, es ist sinnvoll sich an die Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr zu wenden. Dort läuft fast alles zusammen und wird koordiniert. Dort kann man Ihnen sagen, wie und womit Sie wirklich helfen können. Denn je mehr Menschen Ihre Hilfe gezielt anbieten, desto besser kann diese Hilfe in Ehrenämtern den Menschen zu Gute kommen die sie brauchen.

Hilfen für Flüchtlinge Beitrag aus dem Programm

Die vielen Flüchtlinge, die auch hier bei uns in Hagen ankommen, haben oft nicht mehr als ihre Kleidung am Körper. Geschweige denn Menschen, mit denen sie mal dem Alltag entfliehen können. Deshalb hat die Service-Organisation berufstätiger Frauen, der Soroptimist International Club Hagen das Projekt „Storyteller“ ins Leben gerufen. 107.7 Radio Hagen Reporter Daniel Rohde berichtet.


Weitersagen und kommentieren