Sie sind hier: Hagen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

16.05.2019 15:30    

Der italienische Nobel-Gastronom Santo Sabatino ist seit Juli 2017 spurlos verschwunden.

- Foto: Ulrich Korfluer

Der Mercedes Vito ersetzt die alten Polizeibullis - Foto: Polizei Hagen

Der italienische Nobel-Gastronom Santo Sabatino ist seit Juli 2017 spurlos verschwunden. Viele Hagener kennen ihn. Er hat hier diverse Restaurants eröffnet. Zum Beispiel das Toto in Wehrinhghausen, den Schiffswinkel, oder die Artischocke auf dem Elbersgelände und  weitere Lokale. Der Gastronom verschwindet  quasi spurlos – die Umstände sind bis heute rätselhaft.  Bekannt ist, dass er wohl mit einem Freund nach Afrika wollte, um eine Schule in Benim zu besuchen, um diese zu unterstützen.  Möglicherweise hat er da  versucht an einen Diplomatenpass zu kommen um ins Diamantengeschäft einzusteigen heißt es gestern Abend in der Sendung Aktenzeichen xy.  Die Kripo Essen ermittelt und sucht weiter Zeugen, die etwas über Santo Sabatinos Verschwinden wissen.

 



...loading...

Weitersagen und kommentieren